Telefon: +49 (0) 95 73 / 96 08 - 23 |
E-Mail: gf[at]lpv-lkr-lichtenfels[.]de

Uferfreistellungen auf der Maininsel Unterbrunn



Weitere dicht mit Weidengestrüpp bewachsene Uferbereiche wurden heuer im Februar neu freigestellt. So werden einige Flachwasserzonen wieder besonnt, wo z.B. Amphibien, die demnächst mit dem Laichgeschäft beginnen, gute Entwicklungsmöglichkeiten haben. Das Schnittmaterial konnte in schlecht erreichberen Abschnitten nicht geborgen und als Hackschnitzel verwertet werden und wurde daher vor Ort verbrannt. Ein Teil verbleibt aber auch auf der Fläche als kleine Reisighaufen oder Holzstabel. Diesen dienen als Unterschlupf für Kleingetier wie die Zauneidechse, die hier noch zahlreich vorkommt.
Auf der Maininsel Unterbrunn unterstützen sich "menschliche" und "tierische" Pflegemaßnahmen gegenseitig. In dem Weidegebiet des BNN-Projekts "Weidelandschaft Obermain" wurde vergangenes Jahr auf Ziegenbeweidung umgestellt. Die kleinwüchsigen Ziegen können wieder austreibende niedrige Gehölze besser abfressen.