Telefon: +49 (0) 95 73 / 96 08 - 23 |
E-Mail: gf[at]lpv-lkr-lichtenfels[.]de

Weidepflege in Graitzer Trockengebieten



Nach Abschluss der Beweidungsgänge auf den trockenen Hängen am Berglein und dem Dollteich bei Marktgraitz fand nun eine manuelle Nachpflege statt. Am Dollteich wurde flächiger Schlehenjungwuchs beseitigt und zu Schleppen zusammengerecht. Später wird das trockene Schnittgut noch verbrannt.
Entsprechendes geschah am Berglein, hier allerdings mit der stacheligen Problempflanze Robinie, die immer wieder ausschlägt. Seitdem die Ziegen an den flächigen Wurzelausschlägen fressen und schälen, wird der Aufwuchs schon merklich schwächer, was man auch an der Menge des Schnittguts sieht. 
Übrigens waren bei der gestrigen Kontrolle einige Mauerfüchse (ein Tagfalter, der auch spät im Jahr noch fliegt) in den Weidegebieten und um das Gipfelkreuz schön zu beobachten.