Telefon: +49 (0) 95 73 / 96 08 - 23 |
E-Mail: gf[at]lpv-lkr-lichtenfels[.]de

Biotoppflege am Brandgraben



Unser Landschaftspflegetrupp um Guido Hellmut ist nach der Schilfmahd bei Marktgraitz inzwischen ein Stück weiter gezogen zum Brandgraben nach Mannsgereuth. Der Biotop wurde in Rahmen einer zurückliegenden Flurerneuerung angelegt, aber der Nordteil blieb längere Zeit sich selbst überlassen. Der dort mäandrierend angelegte Graben und die Feuchtmulden wurden von hoher Vegetation, vor allem Erlenverbuschung, überwachsen, was für Gewässerorganismen wie Libellen abträglich ist.
Nach zuvor durchgeführten größeren Erstfreistellung handelt es sich hier um eine Folgepflege, bei der schon wieder etliches an hohen Erlenstockausschlägen gekappt wurde.
Eigentlich handelt es sich hier um eine Pflege von Feuchtbiotopen, nur sind die momentan "furztrocken", was natürlich die Umsetzung der Maßnahme, insbesondere das Bergen des Schnittguts, erleichtert, aber für die Gewässerbewohner ist die extreme Trockenheit in diesem (hoffentlich) Ausnahmejahr - wie andernorts auch - eine Katastrophe. Dennoch sollte diese Pflegearbeit nicht vergebens sein. In Normaljahren, wenn es wieder permanenter Oberflächenwasser gibt, ist das Wiederbesiedlungspotenzial, vor allem durch mobile Libellen, in einem solchen gepflegte Trittsteinbiotop günstig.
Der Pflegetrupp wird auch in den nächsten Tagen an "Baustellen" im nordöstlichen Landkreis tätig werden, wie am Dollteich und am Berglein Marktgraitz oder am Kulbitzfelsen Marktzeuln.