Telefon: +49 (0) 95 73 / 96 08 - 23 |
E-Mail: gf[at]lpv-lkr-lichtenfels[.]de

Batnight 2018



Mit rund 40 Teilnehmern gut besucht war - dank der guten Bewerbung über die Umweltstation Weismain - am vergangenen Sonntag die Veranstaltung zur Europäischen Fledermausnacht in Redwitz, welche traditionell am letzten Augustwochenende in vielen Ländern mit ähnlichen Events stattfindet. Die Führung hatte der LPV-Mitarbeiter Gerhard Hübner. Es geht dabei vor allem um Sympathiewerbung für diese heimlichen, aber sehr nützlichen Insektenvertilger. Nach einem theoretischen Einführungsteil, bei der die zahlreichen Kinder auch verendete Tiere ("Fledermausmumien") von nahem ansehen konnten, ging es zu den benachbarten Baggerseen. Dort waren über der Wasserfläche jagende Tiere im Lampenlicht gut zu beobachten, wobei gleichzeitig deren Ultraschall-Ortungsrufe mittels eines Batdetektors für die Teilnehmer hörbar gemacht wurden.
Die Presse berichtete darüber sowohl im Fränkischen Tag als auch im Obermain-Tagblatt.
Der Landschaftspflegeverband ist auch in Sachen Artenschutz für diese bedrohte Tiergruppe aktiv. Übrigens fand in Redwitz eine der ersten Maßnahmen in den Anfangsjahren des LPV (Endes 1990er) statt, wobei in einer Kellergasse solche Fledermaus-Winterquartiere mit Hohlsteinen als Überwinterungsplätze optimiert wurden, welche der jetzige Exkursionsführer damals selbst anbrachte.