Telefon: +49 (0) 95 73 / 96 08 - 23 |
E-Mail: gf[at]lpvobermain[.]de

Weidegebiete Hühnerleite und Weinhügel


An den Jurakalkhängen des Döritztals zwischen Kaider und Stublang bestehen seit langen größerer Schafhutungsgebiete: die Wacholderheide in der Hühnerleite bei Frauendorf, der Weinhügel bei Kaider und der Deisenstein südöstlich von Kaider. Das Beweidungsszenario wurde - vornehmlich an den den Hängen in der Doggersandsteinstufe - um eine Facette erweitert. Im Rahmen der Projektumsetzung konnten drei Rinderkoppeln eingerichtet werden und bestehende Angus-Weiden bei Schwabthal ergänzten.
Nach einem berufsbedingten Wechsel des Projektpartners wurde 2018 auf Beweidung mit Schottischen Hochlandrindern umgestellt.
Die projektbegleitenden Erfolgskontrollen wiesen eine artenreiche Tagfalterfauna auf den Weiden nach. In der südwest exponierten Hühner- und Eichenleite dominieren Wärme und Trockenheit liebende Schmetterlinge wie diverse Widderchen und Scheckenfalter, Kreuzdorn-Zipfelfalter usw.
Am Nordosthang des Weinhügels leben dagegen andere Arten wie der Schlüsselblumen-Würfelfalter. Überraschend war die Entdeckung eines kleinen Vorkommens des Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläulings. Aufgrund dessen erfolgt eine zeitliche Einschränkung der Beweidung (Erstbeweidung bis maximal 15. Juni, oder Auszäunung der vorhandenen Wiesenknopfbestände).

Ansprechpartner


N. N.

Beratung und Betreuung der Weidetierhalter, Projektkoordination von Großprojekten im Natur- und Artenschutz, Koordination der Pflege von Ausgleichs- und Ökokontoflächen

09573 / 9608-23

E-Mail:gf[at]lpvobermain[.]de